Der Schock über seinen Tod sitzt nach wie vor tief! In seinem emotionalen Abschiedsvideo vom 9. Juli hatte der 39-jährige Billy Knight mit seinem Leben abgeschlossen – kurz darauf wurde der Ex-Basketballspieler leblos in Phoenix aufgefunden. Sein zu früher Tod hinterlässt nicht nur bei seiner Familie, seinen Fans und Freunden eine klaffende Lücke, sondern wirft vor allem eine brennende Frage auf: Warum musste es so weit kommen? Jetzt rücken immer mehr Details über mögliche Beweggründe ans Tageslicht.

Billy litt unter Depressionen! Das ging klar und deutlich aus seinem über sechs Minuten langen Clip hervor, in dem er sich von der Welt verabschiedete. Was die Öffentlichkeit bisher jedoch nicht gewusst haben dürfte: Der talentierte Sportler wurde am 14. Juni verhaftet, weil er ein Kind sexuell missbraucht haben soll. Wie TMZ Sports den Gerichtsakten entnahm, habe er sich an einem neunjährigen Mädchen vergriffen und sich somit in sechs Anklagepunkten strafbar gemacht. 50 Jahre Knast wären die mögliche Konsequenz für sein Vergehen gewesen. Wollte er deshalb seinem Leben ein jähes Ende bereiten?

"Ich habe ein Leben voller Sünde gelebt! Ich habe gelogen, ich habe bestohlen, ich habe betrogen", lauteten die verräterischen Worte in seinem YouTube-Video. Bezogen die sich etwa auf sein Verbrechen? Die Antwort darauf hätte nur Billy selbst geben können.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Billy Knight, Basketball-ProfiJeff Gross /Allsport
Billy Knight, Basketball-Profi
Billy Knight, Basketball-ProfiJeff Gross/Getty Images
Billy Knight, Basketball-Profi
Billy Knight, Basketball-ProfiJeff Gross/Getty Images
Billy Knight, Basketball-Profi


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de