Seit November 2017 gab es die Gerüchte, dass die ehemalige "Smallville"-Darstellerin Allison Mack (35) in einem Sektenskandal verwickelt sein soll. Nur Monate später kam heraus, dass die Schauspielerin an den Gräueltaten rund um die Sklaverei von Frauen beteiligt war und sich im Oktober dafür verantworten muss. Jetzt gibt es neue Details zum grauenhaften Fall: Vier weitere Frauen, die der Sekte nah gestanden hatten, wurden verhaftet!

Wie Radar Online berichtet, wurden am Dienstagmorgen Claire Bronfman, Kathy Russell, Lauren Salzman and Nancy Salzman von der Polizei wegen verschwörerischer Erpressung festgenommen. Den Frauen wird vorgeworfen, an den ganzen Machenschaften rund um die Sexsekte "Nxivm" beteiligt gewesen zu sein. Aus einem Gerichtsdokument geht hervor, dass die ehemaligen Mitglieder unter anderem für Identitätsdiebstahl, Erpressung, Zwangsarbeit und Sexhandel angeklagt werden.

Erst im Mai kamen die Ausmaße der schrecklichen Taten der Vereinigung ans Licht. So wurden die wehrlosen Frauen nicht nur als Sexsklavinnen missbraucht, sondern auch auf grausame Weise ausgehungert. In einem Interview gab Allison auch zu, den Opfern mit einem Brenneisen Tattoos verpasst zu haben.

Allison Mack im Juni 2012 in Hollywood
Getty Images
Allison Mack im Juni 2012 in Hollywood
Allison Mack im Februar 2019 in New York
Getty Images
Allison Mack im Februar 2019 in New York
Allison Mack im Mai 2018 in New York
Getty Images
Allison Mack im Mai 2018 in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de