Es ist wohl einer der schockierendsten Todesfälle der vergangenen zwei Jahre gewesen. Die ehemalige Schwer verliebt-Kandidatin Sarah H. (✝32) wurde am 9. August 2016 tot aufgefunden. Den genauen Todeszeitpunkt konnten Gerichtsmediziner nicht mehr feststellen, weil die Leiche schon stark verwest war. Sie soll von ihrem Freund Axel G. in dessen Haus zu Tode gequält worden sein. Im vergangenen Jahr wurde ihm daraufhin der Prozess gemacht und das Urteil lautete fünf Jahre Haft. Doch der Alt Rehser legte Revision ein.

Seit April wird der Fall vor dem Landgericht Neubrandenburg neu verhandelt, denn Axel G. plädiert nun für verminderte Schuldfähigkeit. Im Mai wurden auch Nachbarn des 52-Jährigen vorgeladen, um als Zeugen über ihn auszusagen. Sie sollten das Verhalten des Angeklagten im Sommer 2016 beurteilen. Promiflash sprach nur zwei Tage nach dem Fund der Leiche mit einer Anwohnerin, die sagte: "Er hat Sachen aus dem Fenster geworfen. Polster, Kissen, Möbel. Er hat laut Trompete gespielt, komische Geräusche gemacht."

Während die erste Verhandlung noch öffentlich war, findet der aktuelle Gerichtsprozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Ein Urteil im Revisionsprozess wird vermutlich Ende August oder Anfang September fallen. Derzeit befindet sich Axel G. in einer forensischen Klinik in Ueckermünde.

Sarah Heinrich, ehemalige "Schwer verliebt"-KandidatinFacebook / Sarah Heinrich
Sarah Heinrich, ehemalige "Schwer verliebt"-Kandidatin
Axel G. und Sarah H.Facebook / Axel Ingo Satyana
Axel G. und Sarah H.
Sarah H. in Alt RehseFacebook / Haus Rethra
Sarah H. in Alt Rehse


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de