Simon Jelbke (30) landete in der TV-Show Get the Fuck out of my House auf Platz zwei: Er war einer von 100 Kandidaten, die auf 100 Quadratmetern um 100.000 Euro kämpften. Mittlerweile ist ein halbes Jahr vergangen und Simon ist längst in seinen normalen Alltag zurückgekehrt. Ab und zu erinnert er sich dennoch an die spannende Zeit – besonders dann, wenn ihn Fans der Show kontaktieren!

Im Promiflash-Interview verriet Simon neulich, dass ihn auch auf der Straße hin und wieder einige Leute ansehen und denken: "'Den kenne ich doch irgendwoher!' Aber ich habe auch ein Allerwelts-Gesicht, das hat nichts zu bedeuten." Auf seinen Social Media-Profilen habe er nach seiner Show-Teilnahme ein paar Follower hinzu gewonnen. "Manche schreiben mich an und fragen, wie es war", so der 30-Jährige. Doch sonst sei alles beim Alten geblieben: "Fame gab es nicht. Darauf war ich auch nicht heiß."

Auch Henri Tänzer nahm an der ersten Staffel des ProSieben-Formates teil. Er hatte in der Sendung den Spitznamen "Sir Henri", trotz seiner Position als Hausboss schaffte er es nicht ins Finale. Dennoch ist er vielen Zuschauern ein Begriff und wird gelegentlich bei Facebook auf seine Show-Teilnahme angesprochen. "Oder sie rufen über die Straße, ob ich echt 'Sir Henri' bin. Dann wird ab und zu mal ein Foto gemacht", erzählt er Promiflash. Berühmt fühle er sich dadurch aber nicht.

Simon Jelbke, "Get the Fuck out of my House"-KandidatFacebook / s.jelbke
Simon Jelbke, "Get the Fuck out of my House"-Kandidat
Henri Tänzer, "Get the Fuck out of my House"-Kandidat 2018Instagram / sir_henri_taenzer
Henri Tänzer, "Get the Fuck out of my House"-Kandidat 2018
Henri Tänzer, "Get the Fuck out of my House"-TeilnehmerFacebook / SirHenri1
Henri Tänzer, "Get the Fuck out of my House"-Teilnehmer
Hättet ihr gedacht, dass sowohl Simon als auch Henri auf der Straße erkannt werden?424 Stimmen
92
Ja, sofort. Ich wüsste auch, wer die beiden sind.
332
Nein. Ich würde sie nicht zuordnen können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de