Melanie Schnee fühlt sich momentan gar nicht wohl in ihrer Haut. Für die perfekte Kehrseite legte sie sich vor Kurzem unters Messer. Ihr Ziel: ein praller Knack-Po à la Kim Kardashian (37). Doch offensichtlich wurde bei dem Eingriff gepfuscht – und zwar nicht zu knapp. Nach der ersten Operation platzten die zwei Implantate und das war längst nicht alles. Gegenüber Promiflash erzählte die Hobbysängerin, was alles schieflief und welche Strapazen sie auf sich nehmen muss.

Nachdem die zwei Silikon-Kissen geplatzt waren, unterzog sich Melanie erneut einem schmerzhaften Eingriff. Dieses Mal waren die Implantate zwar von besserer Qualität – aber leider nicht richtig positioniert. "Die waren unter dem Muskel, sodass die beim Liegen zum Teil in den Rücken hochgerutscht sind. Wenn ich saß, haben sie sich immer verdreht", erklärte das ehemalige DSDS-Sternchen im Promiflash-Interview. Aus diesem Grund mussten sie bei einer erneuten OP wieder entfernt werden.

Nun muss Melanie ganze drei Monate warten, bis sie sich erneut unters Messer legen kann, um den Schaden durch eine Eigenfett-Behandlung zu beheben. In dieser Zeit müsse sie viel essen, um zuzunehmen. "Jetzt sieht es ziemlich schlimm aus – total eingefallen", beschrieb die Ex-Get The Fuck Out Of My House-Kandidatin den Status quo. Aus diesem Grund versuche sie, sich mit viel Arbeit abzulenken und öffentliche Veranstaltungen zu vermeiden. "Man hat keinen Spaß mehr am Leben, weil man sich nicht mehr wohlfühlt", erzählte das TV-Gesicht.

Melanie SchneeInstagram / melanie.schnee
Melanie Schnee
Melanie Schnee mit Po-ImplantatenSonstige
Melanie Schnee mit Po-Implantaten
Melanie Schnee nach der Entfernung der ImplantateSonstige
Melanie Schnee nach der Entfernung der Implantate
Glaubt ihr, dass sich Melanie nach der noch folgenden OP jemals wieder einer Schönheits-Operation unterzieht?1091 Stimmen
323
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.
768
Ja, schließlich muss nicht jede OP schieflaufen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de