Nach einigen dramatischen Monaten im Krankenhaus konnte sie ihre kleine Tochter endlich mit nach Hause nehmen! Für Wetterfee Miriam Pede entwickelte sich die Geburt ihrer zweiten Tochter vor vier Monaten zur absoluten Belastungsprobe. Früher als erwartet erblickte die Kleine Emilia Feli das Licht der Welt – dann der nächste Schicksalsschlag: Das Mädchen wurde krank und musste auf die Intensivstation. Über mehrere Wochen hinweg bangte die 43-jährige Journalistin um das Leben ihrer Prinzessin!

Laut Gala wurde der Wonneproppen per Notkaiserschnitt auf die Welt gebracht. Kurz danach habe Emilia eine Lungenentzündung entwickelt und musste deshalb auf die Intensivstation verlegt werden. Wochenlang durchlebte Miriam die womöglich schwerste Zeit ihres Lebens. Doch Emilia hat es geschafft: Ihr Gesundheitszustand besserte sich stetig, sodass sie die Klinik inzwischen verlassen durfte. Im Interview verriet die Zweifachmama nun: "Ich bin unendlich dankbar. Sie ist mein großes Wunder!"

Jetzt kann auch Töchterchen Nika Ophelia endlich ihre Rolle als große Schwester übernehmen! Die Zweijährige wartete schon vor der Geburt sehnsüchtig auf ihre neue Spielkameradin – und kümmerte sich liebevoll um ihre schwangere Mama: "Besonders schön ist es für mich zu erleben, wie entzückend Nika mit dem wachsenden Babybauch umgeht!", freute sich Miriam damals.

Miriam Pede, ModeratorinFacebook / miriam.pede
Miriam Pede, Moderatorin
Miriam Pede bei der Premiere von "Larry Crowne"JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images
Miriam Pede bei der Premiere von "Larry Crowne"
Miriam Pede und ihre Tochter Nika Ophelia im Januar 2016Facebook / miriam.pede
Miriam Pede und ihre Tochter Nika Ophelia im Januar 2016
Wusstet ihr, dass Miriam schon zum zweiten Mal Mama geworden ist?401 Stimmen
69
Ja klar! Das habe ich mitbekommen.
332
Nein, das war mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de