In Japan ist das Hochzeitsfieber ausgebrochen! Prinzessin Ayako wird ihrem bürgerlichen Freund Kei Moriya schon bald das Jawort geben. Dabei lernten sich die zwei vor gerade einmal zehn Monaten kennen! Noch in diesem Jahr wollen sie sich trauen und damit den Bund der Ehe eingehen. Das romantische Event birgt jedoch auch seine Schattenseiten: Durch die Heirat mit einem Nicht-Royal verliert Ayako ihren Adelstitel.

In nur wenigen Wochen sind die 28-Jährige und ihr vier Jahre älterer Liebster Mann und Frau. Wie die japanische Tageszeitung The Mainichi berichtete, wurde das Datum der Trauung auf den 29. Oktober 2018 festgelegt. Ganz feierlich in einer traditionellen Zeremonie verkündete ein Verwandter des Bräutigams den Termin in Anwesenheit der Brautmutter. Die Prinzessin hat nach Angaben der kaiserlichen Haushaltsbehörde ihren Hochzeitstag mit den Worten "Ich nehme dankbar an" bestätigt. Stattfinden soll das Ganze im sogenannten "Meji-Schrein" in Tokio, mit anschließender Feier im Hotel New Otani, bei der auch Kronprinzessin Masako anwesend sein wird.

Auch die asiatische Royal-Schönheit Prinzessin Mako entschied sich, für die Liebe auf ihren adeligen Titel zu verzichten. Sie und ihr Verlobter Kei Komuro verlegten ihre Hochzeit zwar vorerst auf unbestimmte Zeit – ihr Herz gehört dennoch ganz dem bürgerlichen Anwalt.

Prinzessin Ayako von Japan
ActionPress / Yoshio Tsunoda
Prinzessin Ayako von Japan
Kei Moriya und Prinzessin Ayako von Japan bei ihrer Verlobung im Juli 2018
ActionPress
Kei Moriya und Prinzessin Ayako von Japan bei ihrer Verlobung im Juli 2018
Überrascht euch, dass Prinzessin Ayako und Kei nach so kurzer Zeit heiraten?764 Stimmen
447
Ja. Ich dachte, sie lassen sich noch etwas Zeit.
317
Nein. Sie lieben sich und wollen ihr Glück besiegeln.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de