Michelle Hunziker (41) spricht offen wie nie über ihre Zeit in einer Sekte. Fast sechs Jahre war die Moderatorin Mitglied einer italienischen Glau­bens­ge­mein­schaft. Durch ihre Biografie "Ein scheinbar perfektes Leben" kommen nun immer mehr Details über diese Zeit ans Licht. Die Powerfrau musste sich nicht nur an strenge Regeln halten und unter anderem enthaltsam leben – sie wandte sich sogar von ihrem damaligen Ehemann Eros Ramazzotti (54) ab und trennte sich von ihm. Nur eine Person konnte ihr 2006 die Augen öffnen: Ihrer Tochter Aurora (21) zuliebe schaffte sie den Absprung. "Sie war acht und ich hatte sie von all diesem Spirituellen ferngehalten. Sie war niemals mit bei einem der Sektentreffen", erklärt Michelle jetzt im Interview mit Bild: "Aber sie hatte gespürt, dass ich mich verändert hatte. Sie sagte mir damals: 'Ich will meine blonde, lachende Mama wieder zurück.' Das war wie ein Stich tief in mein Herz. Und der Beginn, mich zu lösen."

"Stich ins Herz": Michelle Hunziker verließ Sekte für AuroraSplash News


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de