Kaum konnte Kevin Spacey (59) kurzzeitig aufatmen, schon muss er sich zum wiederholten Male dem Vorwurf eines sexuellen Vergehens stellen. Anfang des Monats hatte sich ein Staatsanwalt dagegen entschieden, den Anschuldigungen wegen Missbrauchs weiter nachzugehen – die Tat soll 1992 stattgefunden haben und sei somit verjährt. Nun kommt jedoch eine neue Klage auf Kevin zu: Er soll sich an einem Masseur vergangen haben.

In einem Bericht, der TMZ vorliegt, schildert der anonyme Kläger den mutmaßlichen Vorfall. 2016 habe der Schauspieler den Masseur zu sich in sein Haus nach Malibu kommen lassen. Nachdem dieser seine Massageliege aufgebaut hatte, habe sich Kevin entblößt und auf dem Rücken darauf gelegt. Der 59-Jährige habe dann über Schmerzen in seiner "Leistengegend" geklagt, worauf er die Hand des Mannes ergriff und auf seine Hoden gedrückt haben soll. Das vermeintliche Opfer wich zurück, doch der House of Cards-Star schien nichts unversucht lassen zu wollen und habe ihm ein Kompliment gemacht: "Du hast so schöne Augen."

Der Kläger sei daraufhin ausgewichen, doch Kevin habe ihn erneut bei seinen Genitalien gepackt und gemeint, er wolle ihn oral befriedigen. Noch bevor es dazu kommen konnte, soll der Masseur die Villa verlassen haben. Er zeigt die Hollywood-Größe nun wegen sexueller Belästigung, Körperverletzung und Freiheitsberaubung an.

Kevin Spacey, "Baby Driver" Premiere 2017ActionPress / FameFlynet UK
Kevin Spacey, "Baby Driver" Premiere 2017
Kevin Spacey beim Founders Festival 2017ActionPress / Petra Schönberger / Future Image
Kevin Spacey beim Founders Festival 2017
Kevin Spacey, SchauspielerActionPress / SIPA PRESS
Kevin Spacey, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de