Ariana Grande (25) macht gerade eine ziemlich schwere Zeit durch. Erst starb ihr Ex-Freund Mac Miller (✝26) an einer Überdosis, kurz danach zerbrach auch noch die Beziehung zu ihrem Verlobten Pete Davidson (24). Mit diesen Schicksalsschlägen musste die Sängerin allerdings nicht alleine klarkommen. Sie startete eine Therapie, die ihr offenbar das Leben rettete. "Man sollte keine Angst davor haben, nach Hilfe zu fragen. Man muss nicht ständig Schmerzen empfinden, sondern kann so ein Trauma auch überwinden”, verrät sie nun ihren Followern auf Twitter.

Schwere Zeit: Eine Therapie rettete Ariana Grandes LebenInstagram / arianagrande


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de