Lässt sich Rodrigo Alves (35) wirklich sein edelstes Stück abschneiden? Der Reality-Star – auch bekannt als Real-Life-Ken – bekam vor Kurzem ein unglaubliches Angebot: Filmemacher sollen dem OP-Freak 3,9 Millionen Euro dafür geboten haben, sich seinen Penis operativ entfernen zu lassen. Dafür wurde ihm eine Rolle in einem Disney-Film versprochen. Doch der skurrile Blondschopf entschied sich gegen den krassen Eingriff, wie er im Interview mit Daily Mail verriet: "Meine Gesundheit und Würde wird immer an erster Stelle stehen. Ich habe sofort abgesagt. Man kann mich für keine Summe der Welt kaufen!" Die Offerte stellte sich schlussendlich als ein böser Scherz heraus: Ein Fernsehsender nahm Rodrigo gehörig auf den Arm.

Real-Life-Ken: Vier Millionen Euro für Penis-Entfernung?Instagram / rodrigoalvesuk


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de