Die meisten Menschen kennen Ilka Bessin (47) wohl unter ihrem Künstlernamen Cindy aus Marzahn. Jahrelang begeisterte die 47-Jährige in der Rolle der Komikerin mit der Berliner Schnauze und dem pinken Jogginganzug. 2016 verabschiedete sich Ilka jedoch von ihrem Alter Ego. In Sachen Karriere schwamm sie auf der Erfolgswelle, doch in ihrem Privatleben sah das anders aus: Ilka wurde mit einem Telefonsex-Tape erpresst.

In ihrer Autobiografie "Abgeschminkt", die im Februar 2019 erscheinen soll, thematisiert die TV-Persönlichkeit die damalige Situation. Ohne Ilkas Wissen und ohne ihr Einverständnis habe ein Flirt das erotische Gespräch aufgenommen und sie damit unter Druck gesetzt. Im Bild-Interview erklärt die Moderatorin, warum sie den Schritt in die Öffentlichkeit gewagt hat: "Ich will, dass ­derjenige weiß, dass ich heute kein Problem habe, darüber zu sprechen. [...] Damals habe ich mich so geschämt. Ich habe gedacht, ich bin die Einzige auf der Welt, die so was macht."

Die Polizei habe Ilka nicht eingeschaltet und stattdessen eine Summe in unbekannter Höhe an den Mann bezahlt – was sie heute als großen Fehler empfindet. Das Ganze war für sie eine Lektion: "Ich bin vorsichtiger geworden. Und habe danach ganz genau ­darauf geguckt, mit wem ich mich einlasse."

Oliver Pocher und Cindy aus Marzahn beim 20-jährigen Jubiläum vom Quatsch Comedy Club
Getty Images
Oliver Pocher und Cindy aus Marzahn beim 20-jährigen Jubiläum vom Quatsch Comedy Club
Ilka Bessin bei der Premiere von "Klassentreffen 1.0"
P.Hoffmann/WENN.com
Ilka Bessin bei der Premiere von "Klassentreffen 1.0"
Ilka Bessin bei der Premiere von "Hot Dog" in Berlin
Cinamon Red/WENN.com
Ilka Bessin bei der Premiere von "Hot Dog" in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de