Nachlass der ganz besonderen Art: Playboy-Gründer Hugh Hefner (✝91), der sich in seinem Leben mit mehr als 1000 Frauen vergnügt haben soll, hat sicherlich so manches intime Geheimnis mit ins Grab genommen. Jetzt kam heraus: Bei brisanten Videos, Fotos und anderen Dokumenten soll er sogar ganz auf Nummer sicher gegangen sein: Er versenkte die pikanten Erinnerungen für immer in den Weiten des Pazifiks.

Wie The Sun unter Berufung auf einen Insider berichtet, habe Hugh Hefner vor seinem Tod das brisante Material in eine eigens für diesen Zweck angefertigte Kiste gepackt. Diese sei dann mit Beton ausgegossen und von Helfern im Pazifik versenkt worden. So wollte der Lebemann sicherstellen, dass keines seiner gut gehüteten Geheimnisse öffentlich wird. Ausgelöst wurde Hughs Sorge um den brisanten Nachlass durch ein berühmtes Sex-Tape, so der Insider: "Als die Tapes von Pamela Anderson mit Bret Michaels und dann mit Tommy Lee an die Öffentlichkeit gelangten, fing er an sich Sorgen zu machen." Danach wurde Hugh zunehmend paranoid: "Da hat er entschieden, es wäre das Beste, alles verschwinden zu lassen."

Fans von Hugh Hefner müssen dennoch nicht traurig sein, denn der Nachlass ist noch immer groß. Demnächst sollen in Beverly Hills zahlreiche private Gegenstände unter den Hammer kommen, darunter die allerersten Playboy-Hefte, ein Schlafanzug aus Seide und eine Jukebox.

Hugh HefnerNoel Vasquez / Freier Fotograf
Hugh Hefner
Holly Madison, Hugh Hefner, Bridget Marquardt, Kendra Wilkinson beim AFI Life Achievement Award 2008Getty Images
Holly Madison, Hugh Hefner, Bridget Marquardt, Kendra Wilkinson beim AFI Life Achievement Award 2008
Hugh Hefner, "Playboy"-Gründer, beim Toronto International Film Festival 2009Getty Images
Hugh Hefner, "Playboy"-Gründer, beim Toronto International Film Festival 2009
Glaubt ihr, die Sex-Tapes im Pazifik werden eines Tages gefunden?811 Stimmen
449
Na klar, irgendein Taucher wird sich schon auf die Reise machen – die Titanic haben sie schließlich auch gefunden
362
Nein, eine Kiste ist immer noch etwas anderes als die Titanic – da haben die Taucher dieser Welt Besseres zu tun


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de