Da saß ihre Zunge vielleicht ein kleines bisschen zu locker! Stil-Ikone Michelle Obama (54) weiß immer ganz genau, wie sie sich bei öffentlichen Anlässen mit der Wahl ihrer Outfits perfekt in Szene setzt. Und auch in Sachen Umgangsformen legt die Ex-First-Lady stets größten Wert auf politische Korrektheit. Doch bei diesem Auftritt ist der Frau von Barack Obama (57) doch glatt ein böses kleines Wort rausgerutscht!

Die 54-Jährige erschien am Samstag zur Vorstellung ihrer Autobiografie "Becoming" im Barclays Center in Brooklyn, wie Newsweek berichtet. Dort sprach sie unter anderem darüber, wie es Frauen immer noch schwergemacht wird, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Dabei bezog sie sich auf den Buchtitel von Facebook-Managerin Sheryl Sandberg (49): "Lean In" (zu Deutsch: sich reinknien) "Es reicht nicht immer, sich reinzuknien, weil diese Sch***e nicht immer funktioniert", ereifert sich Michelle und entschuldigt sich sofort für den verbalen Ausrutscher: "Ich habe für einen kurzen Moment vergessen, wo ich bin."

Die offenen Worte der Ex-Präsidentengattin sorgten nicht nur für Jubel im vollen Barclays Center, auch im Netz feiern die Fans Michelle. "Obwohl ich eine Stunde lang im Regen warten musste, um ins Barclays Center reinzukommen, war ich im selben Raum mit Michelle Obama und sie sagte versehentlich 'Shit' und es war so toll und mein Leben hat sich für immer verändert", freut sich ein Twitter-User.

Barack und Michelle ObamaNichalolas Kamm/AFP/Getty Images
Barack und Michelle Obama
Michelle Obama, November 2018Kevin Winter/Getty Image
Michelle Obama, November 2018
Michelle Obama in einer High School in ChicagoGetty Images
Michelle Obama in einer High School in Chicago
Was haltet ihr von Michelles verbalem Fehltritt?559 Stimmen
541
Ich finde es richtig lustig.
18
So etwas darf ihr eigentlich nicht passieren.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de