Ehrliche Worte von Lady Gaga (32)! Mit jungen 19 Jahren wurde sie Opfer einer Vergewaltigung, behielt die Geschichte mit all ihren Folgen aber lange für sich. Erst im Jahr 2014 erzählte sie von dem schockierenden Erlebnis, dass die Sängerin sieben Jahre vor der Öffentlichkeit zurückhielt. Heute bereut sie dieses Verhalten und gibt schlimme Einblicke in die Musikszene – denn sexuelle Belästigung ist hier laut ihr noch immer an der Tagesordnung.

"Als ich im Alter von 19 Jahren im Musik-Business startete, war es die Regel und keine Ausnahme, in ein Aufnahmestudio zu gehen und belästigt zu werden", erzählt sie im Gespräch mit Hollywood Reporter. Heute wünscht sich die erfahrene Musikerin, dass sie ihre schlimmen Erfahrungen früher mit der Außenwelt geteilt hätte. Lange suchte Gaga die Schuld an den Vorfällen bei sich selbst und kämpfte mit den heftigen psychischen Folgen.

Für heute wünscht sie sich eine Bewegung, die viele Frauen-Themen vereint und nicht als einzelne Probleme betrachtet. "Ich hoffe, dass diese Debatten zusammenkommen", sagt sie im Interview. Es solle nicht nur um Themen wie gleiche Bezahlung oder sexuelle Belästigung im Einzelnen gehen – sondern um eine Bewegung, die all diese Aspekte vereine.

Lady Gaga in Los AngelesGetty Images
Lady Gaga in Los Angeles
Lady Gaga, Sängerin und SchauspielerinSplash News
Lady Gaga, Sängerin und Schauspielerin
Lady Gaga, SängerinInstagram / ladygaga
Lady Gaga, Sängerin
Wie findet ihr es, dass Lady Gaga über ihre Vergewaltigung spricht?929 Stimmen
876
Wichtig, so etwas darf nicht verschwiegen werden!
53
Sie hat es ja schon mal gesagt, das hat eigentlich gereicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de