Bastian Yotta (42) ist einfach nur froh! Der Reality-TV-Star wurde dem Vernehmen nach am Donnerstagmorgen am Frankfurter Flughafen verhaftet. Gegen den ehemaligen Adam sucht Eva-Teilnehmer soll ein Haftbefehl wegen Steuerhinterziehung im sechsstelligen Bereich vorgelegen haben. Seit wenigen Stunden ist der Reality-TV-Star aber wieder auf freiem Fuß und glücklich, die Zeit hinter Gittern fürs Erste überstanden zu haben. Doch wer holte den Protz-Millionär aus dem Kittchen?

Wie Bild jetzt berichtet, habe man eine Haftstrafe gerade noch abwenden können. Stattdessen sei eine Kaution für den 42-Jährigen angesetzt worden. Aber wer kam für die Kosten dieser sogenannten Sicherheitsleistung auf? Laut Informationen des Mediums soll diese Zahlung von RTL übernommen worden sein. Eine Pressesprecherin des Senders wollte dies allerdings nicht kommentieren. Die genaue Summe ist nicht bekannt.

Doch warum sollte jemand anderes für Basti in die Bresche springen? Ganz einfach: Angeblich soll der frühere Immobilienmakler im kommenden Januar ins Dschungelcamp einziehen. Die vorbereitenden Dreharbeiten will RTL wohl in den nächsten Tagen durchführen und dafür muss der Motivations-Coach vor Ort sein.

Bastian Yotta, Reality-TV-StarWENN
Bastian Yotta, Reality-TV-Star
Reality-TV-Star Bastian YottaInstagram / yotta_life
Reality-TV-Star Bastian Yotta
Bastian Yotta im Mai 2018Instagram / Yotta_life
Bastian Yotta im Mai 2018
Was meint ihr: Hat RTL wirklich die Kaution von Bastian Yotta bezahlt?1627 Stimmen
1269
Ja, das kann ich mir gut vorstellen.
358
Nein, ich halte das für ein Gerücht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de