Jetzt äußert sich das Krankenhaus zu den schweren Vorwürfen von YouTuberin Diana June. Die Influencerin brachte am 5. Dezember ihren ersten Sohn zur Welt – nur zwei Tage später verstarb dieser aber urplötzlich an einer Lungenentzündung. Der Netzstar machte daraufhin öffentlich das Krankenhaus verantwortlich. Nun meldete sich eine Sprecherin der Berliner Einrichtung zu Wort: "Wir bedauern den Tod des Kindes und unser volles Mitgefühl gilt den Eltern", heißt es in einem Statement gegenüber dem Online-Portal Wunderweib. Mit den gefährlichen Krankenhauskeimen, die Anfang des Jahres für heftige Kritik an dem Hospital sorgten, habe das Todesdrama allerdings nichts zu tun. Eine Obduktion soll nun klären, woran Dianas kleiner Mann wirklich verstorben ist.

Säuglings-Drama um Influencerin: Jetzt meldet sich KlinikInstagram / di.anajune


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de