Ihre Karriere begann genau zwischen Kindheit und Pubertät. 1994 wurde Natalie Portman (37) durch ihre Rolle in "Léon – Der Profi" zum Star – da war sie gerade einmal 13 Jahre alt. Ihre erste Fanpost sei eine "Vergewaltigungsfantasie" gewesen, die ihr ein Mann geschrieben und geschickt habe. Aber nicht nur von diesem Extremfall, sondern von der ganzen Filmindustrie fühlte sich die Schauspielerin als Teenie sexualisiert.

Die Oscar-Preisträgerin äußerte sich in einem Interview mit People zu ihrer Vergangenheit als Kinderstar und erklärte, wie die Gesellschaft junge Celebritys ihrer Meinung nach sehe. "Ich weiß, dass ich mit der Art, wie ich porträtiert oder fotografiert wurde, sexualisiert wurde und das war nicht mein Zutun. Es wird einfach Teil deiner öffentlichen Identität", sagte sie.

Natalie hatte sich deshalb schon früh mit ihrem Image beschäftigt: "Ich habe schon als 13-Jährige verstanden, dass ich mich unsicher fühlen würde, würde ich mich sexy geben und dass sich Männer zu meinem Leidtragen berechtigt gefühlt hätten, meinen Körper zu diskutieren und mich zum Objekt zu machen." Sie habe das Gefühl gehabt, ihren Körper verdecken zu müssen.

Natalie Portman im Februar 2019 in Beverly Hills
Getty Images
Natalie Portman im Februar 2019 in Beverly Hills
Natalie Portman im Dezember 2018 in Hollywood
Getty Images
Natalie Portman im Dezember 2018 in Hollywood
Natalie Portman beim 2018 Women's March in Los Angeles
Emma McIntyre / Staff / Getty Images
Natalie Portman beim 2018 Women's March in Los Angeles
Was haltet ihr von Natalies offenen Worten?469 Stimmen
412
Endlich spricht es mal jemand aus, finde ich gut!
57
Warum ist sie denn dann der Branche treu geblieben, wenn es so schlimm war?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de