Anzeige
Promiflash Logo
Darum geht "Alf"-Stimme Tommi Piper ohne Begleitung ins CampGetty ImagesZur Bildergalerie

Darum geht "Alf"-Stimme Tommi Piper ohne Begleitung ins Camp

8. Jan. 2019, 13:21 - Jonathan B.

Am Freitag ist es endlich so weit: Zwölf Promis beschlagnahmen die Pritschen rund um das wohl bekannteste TV-Lagerfeuer. Auch Tommi Piper (77) will in diesem Jahr alles geben, um am Ende die Dschungelcamp-Krone auf seinem Kopf sitzen zu haben. Während die anderen Kandidaten dafür auch auf Unterstützung von ihren Liebsten bauen, sieht die einstige Alf-Stimme das anders: Tommi ist ohne Begleitung nach Australien gereist – wegen seines Hundes.

Im Bild-Interview erklärte der 77-Jährige, dass das eine bewusste Entscheidung gewesen sei: "Ich will da keinen von meiner Familie haben. Den Einzigen, den ich wirklich vermissen werde, ist mein Hund Romeo." Den sechs Jahre alten ägyptischen Pharaonen-Hund habe er aus einer Todesstation in Teneriffa gerettet. "Er hat die ganze Woche schon gemerkt, dass ich wegfahre und war ganz aufgeregt", erzählte Tommi. Sein vierbeiniger Freund sei auch der Grund für einen anderen Entschluss für die Zeit im Busch gewesen: "Ich entscheide vor Ort, was ich esse. Ich esse aber definitiv keine lebenden Tiere! Das könnte ich nicht, wenn ich an meinen Romeo zu Hause denke."

Wie der Schauspieler in dem Gespräch betonte, habe er aber sonst nicht darüber nachgedacht, wie er auf seine Dschungel-Mitstreiter oder die Zuschauer vorm Fernseher wirken könnte. "Ich muss nicht auf Macho machen. Ich muss kein Arschloch sein. Ich mache das alles schon lange genug, um einfach so zu sein, wie ich bin", sagte Tommi.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de

Glaubt ihr, Tommi hat Chancen auf den Dschungelkönig-Titel?363 Stimmen
127
Klar. Ich glaube, er wird das gut machen.
236
Nee, ich habe definitiv einen anderen Favoriten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de