Seit einem Dreivierteljahr ist Herzogin Meghan (37) nun bereits Teil der britischen Königsfamilie – und versucht, sich an die strenge royale Etikette zu gewöhnen. Ausnahmen gibt es für die Herzogin keine! Selbst bei der Geburt ihres Kindes wird die werdende Mutter dem Protokoll folgen müssen. Die erste Gratulantin muss beispielsweise immer Queen Elizabeth II. (92) sein. "Das ist Tradition [...] Die Queen verdient es, diese Neuigkeiten als Erste zu erfahren", erklärte eine Adelsexpertin gegenüber Bild. Doch das ist nicht die einzige höfische Regel, an die Meghan nach der Entbindung denken muss.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de