Die Schlinge zieht sich immer weiter zu. R. Kelly (52) muss sich zahlreichen Anschuldigungen stellen. Er soll mehrere Frauen sexuell misshandelt haben, auch Vergewaltigung wird ihm vorgeworfen. Und immer wieder äußern sich weitere Frauen zu den angeblichen Untaten des Rappers und machen die Situation für den 52-Jährigen immer aussichtsloser. Jetzt behauptet Roberts Ex-Freundin Asante McGee: Er hatte eine Sex-Trainerin für seine Opfer!

Asante McGee war zwei Jahre lang mit R. Kelly zusammen. Im Sommer 2016 brachte er sie in sein Haus in Georgia, erzählt sie in einem Gastbeitrag bei BBC. Dort erlebte sie Schockierendes. Nicht nur, dass offenbar noch andere Frauen in dem Haus lebten: "Er begann mich emotional und sexuell zu missbrauchen." Zwar habe er sie nicht gezwungen, Sex mit ihm zu haben, doch durch Einschüchterung habe er sie zu Dreiern mit anderen Frauen sowie anderen sexuellen Handlungen gezwungen, bei denen sich Asante nicht wohlfühlte. Es soll sogar eine Sex-Trainerin gegeben haben! Die habe die damals 35-Jährige und die anderen Frauen gelehrt, wie Robert sexuell richtig zu befriedigen sei. R. Kelly habe mit dieser Trainerin eine langjährige sexuelle Beziehung geführt – anfangs sei sie erst 14 Jahre jung gewesen.

Doch das Schlimmste sei gewesen, dass sie "junge Mädchen, manche gerade mal 18, dabei beobachten musste, wie sie anstößige Sexpraktiken mit ihm vollziehen mussten." Nach drei Wochen war Asante die Flucht gelungen.

R&B-Sänger R. Kelly, 2015Mike Pont/Getty Images
R&B-Sänger R. Kelly, 2015
R. Kelly bei einem Konzert in Chicago, 2016Getty Images
R. Kelly bei einem Konzert in Chicago, 2016
R. Kelly im September 2015Getty Images
R. Kelly im September 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de