Melanie Müller (30) kann nicht nur tough sein! Erst vor wenigen Tagen zeigte sich die Ballermann-Entertainerin überraschenderweise von ihrer emotionalen Seite. Grund dafür war nicht etwa wieder das Benefizkonzert für ihren im November verstorbenen Freund Jens Büchner (✝49) am 23. Februar, sondern eine traurige Erzählung von Schlagerstar Eberhard Hertel (80) – die hatte die Blondine so sehr gerührt, dass sogar ihr Tränendamm brach: Melli weinte im Fernsehen!

Neben dem Sänger war auch die 30-Jährige am Freitagabend zu Gast in der Talkshow MDR Riverboat, wo sie sich als mitfühlende Zuhörerin entpuppte. Als sich der 80-Jährige an die schwere Zeit nach dem Tod seiner Frau im Dezember 2017 zurückerinnerte, konnte die ehemalige Der Bachelor-Kandidatin einfach nicht mehr an sich halten: "Seitdem ich meine Tochter habe, fängt man an, ein bisschen emotionaler zu werden", schluchzte sie mit einem Lächeln. "So ein Familienzusammenhalt ist eben etwas sehr, sehr Schönes."

Obwohl die Dschungelcamp-Queen von 2014 durch ihr Töchterchen Mia Rose (1) die eine oder andere gefühlvollere Seite an sich entdeckt hat, ist sie im Herzen eine echte Rampensau geblieben! "Ich lass immer noch die Sau raus und das auch ganz gerne, natürlich", stellte sie anschließend klar.

Eberhard Hertel bei "Immer wieder sonntags"Thüringen Press/ActionPress
Eberhard Hertel bei "Immer wieder sonntags"
Melanie Müller im November 2018Instagram / melaniemuellerdschungel
Melanie Müller im November 2018
Melanie Müller bei der Bierkönig-Eröffnung im April 2018ActionPress
Melanie Müller bei der Bierkönig-Eröffnung im April 2018
Hättet ihr gedacht, dass Melli so emotional sein kann?314 Stimmen
232
Ja, auf jeden Fall! Sie ist bestimmt privat total sensibel.
82
Nein, damit hätte ich nie und nimmer gerechnet!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de