Lily Allen (33) ist offenbar nicht sonderlich gut auf Liam Neeson (66) zu sprechen! Der "96 Hours"-Star hatte nämlich erst kürzlich mit einer Rache-Fantasie für Aufsehen gesorgt. Liam gestand, dass er mit Mitte zwanzig geplant habe, wahllos einen schwarzen Mann zu erschlagen. Auslöser war die Vergewaltigung einer Freundin durch einen angeblich dunkelhäutigen Täter. Der Vorfall ist nun rund 40 Jahre her und der Schauspieler betont, er sei kein Rassist. Lily aber glaubt ihm kein Wort: Also widmete sie ihm bei einem Konzert ihren "F*** You"-Song.

"Normalerweise widme ich dieses Lied Donald Trump, aber heute Abend widme ich es Liam Neeson", verkündete die Britin am Dienstag bei ihrem Gig in Sydney. Das berichtete die Zeitung Evening Standard unter Verweis auf Augenzeugen. Nach Ansicht der Künstlerin dürfte insbesondere diese Zeile ihres Hits auf Liam zutreffen: "Du bist nur irgendein Rassist, der nicht mal meine Schnürsenkel binden darf. Deine Ansichten stammen aus dem Mittelalter."

Lily macht keinen Hehl daraus, dass sie Liams Beteuerungen nicht glaubt. Sie bezeichnete ihn auf Instagram als "ekelhaften Rassisten". Die Zeitung postete einen Screenshot aus ihren Storys. Darin unterstellte die Musikerin ihrem Landsmann sogar, die Geschichte erfunden zu haben. "Das macht es nur noch abstoßender", hieß es demnach in den Posts. "Ich habe nie von einem Fall gehört, in dem ein Mann tatsächlich rausgegangen ist, um die Ehre einer Frau zu verteidigen. So etwas geschieht einfach nicht", habe Lily weiter geschrieben.

Liam Neeson im Oktober 2018Getty Images
Liam Neeson im Oktober 2018
Lily Allen, MusikerinGetty Images
Lily Allen, Musikerin
Liam Neeson bei der Goldenen Kamera 2018Oliver Hardt / Getty Images
Liam Neeson bei der Goldenen Kamera 2018
Was haltet ihr von Lilys Aktion?1550 Stimmen
241
Ich finde das gut.
1309
Ich finde das total daneben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de