Das ist keine leichte Situation für Andrej Mangold (32) und Evanthia Benetatou (26). Bei Der Bachelor waren sich der Junggeselle und die Kandidatin sehr nahegekommen. Doch nachdem der Basketballer der Flugbegleiterin seine Liebe gestanden hatte, ließ er sie schlussendlich auflaufen: Am Ende wählte er ihre Kontrahentin Jennifer Lange, was für Eva wie ein Schlag ins Gesicht war. Genau deswegen hat Andrej Schuldgefühle.

Direkt im Anschluss an die finale Episode strahlt RTL das große Wiedersehen der Kuppelshow-Teilnehmerinnen aus, bei dem auch der Rosenkavalier und Eva aufeinandertreffen. Während sie von "Herzklopfen" spricht, beschäftigt Andrej noch immer seine Entscheidung. "Ich habe mich einfach wirklich wie ein Arschloch gefühlt. Weil ich einfach wusste, dass ich dieser Person auch wehtun muss", offenbart er gegenüber Moderatorin Frauke Ludowig (55).

Doch warum ließ er sich dann zu der Liebesoffensive gegenüber Eva hinreißen, wenn ihm bewusst war, dass er nur einer Frau die letzte Rose geben kann? "Es ist wirklich schwierig, weil das starke Worte sind. Ich hatte so eine enge Bindung zu beiden Frauen, dass ich das einfach aus meinem Bauch heraus gefühlt habe", gab Andrej dann offen zu. Was sagt ihr zu seiner Erklärung? Stimmt ab!

Alle Episoden von "Der Bachelor" bei TVNOW.

Evanthia Benetatou und Andrej Mangold im Bachelor-Finale 2019TVNOW / Der Bachelor
Evanthia Benetatou und Andrej Mangold im Bachelor-Finale 2019
Frauke Ludowig im Talk mit einigen Bachelor-Kandidatinnen und Andrej MangoldTVNOW
Frauke Ludowig im Talk mit einigen Bachelor-Kandidatinnen und Andrej Mangold
Andrej und Eva im Bachelor-FinaleTVNOW
Andrej und Eva im Bachelor-Finale
Was sagt ihr zu Andrejs Rauswurf trotz seiner starken Gefühle?1350 Stimmen
946
Das ist schon hart. Er hätte Eva besser nichts gesagt.
404
Hm, ich kann ihn da schon verstehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de