Ruhm birgt auch Abgründe! Das musste Scott Timlin (30) am eigenen Leib erfahren. 2012 startete er seine Karriere in der britischen Reality-TV-Show Geordie Shore, doch fünf Jahre später folgte das Aus für Scotty. Die Produzenten trennten sich von ihm, nachdem seine Party-Exzesse zu extrem und sein unberechenbares Verhalten nicht mehr tragbar geworden waren. Jetzt liefert der 30-Jährige eine Erklärung: Er habe jeden Tag Drogen konsumiert!

In einem Interview mit The Sun gesteht Scotty, dass die Substanzen sein Weg gewesen seien, um mit dem Leben im Rampenlicht umzugehen: "Während die Show am Laufen war, bin ich jeden Tag clubben gegangen und ich fing an, Kokain zu nehmen, um das zu schaffen." Früher sei er strikt gegen Drogen und Rauchen gewesen. Koffein habe dem ADHS-Patienten aber nicht mehr ausgereicht, um sein Energie-Level hoch zu halten, außerdem habe es Ängste in ihm ausgelöst.

In einem zweiwöchigen Entzug in Schottland versuchte Scotty, sich von seiner Sucht zu befreien. Schwere Schicksalsschläge hätten ihm allerdings einen Strich durch die Rechnung gemacht: Er verlor seinen Stiefvater und drei enge Freunde. An diesem Punkt habe Scott eingesehen, dass er Hilfe benötigte und zweieinhalb Monate in einem Zentrum in Thailand gegen seine inneren Dämonen gekämpft. Komplett clean lebt der Reality-TV-Star bis heute noch nicht.

Scotty TJeff Spicer / Freier Fotograf / Getty Images
Scotty T
Scotty TJeff Spicer / Freier Fotograf / Getty Images
Scotty T
Wusstet ihr, dass Scott solche Probleme mit Drogen hatte?403 Stimmen
199
Ja, das hatte ich mir schon gedacht.
204
Nein, das ist ja erschreckend!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de