Eigentlich zeigt sich Justin Timberlake (38) gern als Frauenschwarm – oberkörperfrei, tätowiert und mit einem sexy Sixpack. Doch offenbar gilt er in manchen Betten eher als Liebestöter. Wer es etwas wilder mag, braucht ein Safeword, damit bei besonders heiklen Sexpraktiken die Grenze des Machbaren gezogen wird. Das sollte möglichst wenig sexy sein – und genau diese Funktion soll tatsächlich Justins Name haben!

Ausgerechnet Justin, der in seinem Hit "SexyBack" noch singt: "Siehst du diese Fesseln, Baby, ich bin dein Sklave", gilt offenbar als Lust-Killer. Zumindest bei diesem Paar: Auf Instagram postete ein Fan ein Video, auf dem er sich mit seiner Freundin Jamie Garcia-Prado auf einem Justin-Konzert befindet. Direkt vor der Bühne hielt der Mann ein Schild hoch. Den darauf abgebildeten Spruch las der neugierige Justin laut vor: "Das Safeword meiner Frau ist Justin Timberlake" – der Sänger kratzt sich am Kopf und fragt sichtlich geschockt nach: "Ich muss das nur mal klarstellen. Du schreist meinen Namen, und was auch immer ihr für verrücktes Zeug macht – muss aufhören?"

Prüde soll es aber auch bei dem Musiker selbst und seiner Gattin Jessica Biel (37) nicht zugehen – sie machen ebenfalls öfter Gebrauch von einem Safeword. Das hat der 38-Jährige letzten November bei Jimmy Fallon (44) in The Tonight Show verraten: Es lautet Ananas.

Justin Timberlake bei den Emmy Awards im September 2018Getty Images
Justin Timberlake bei den Emmy Awards im September 2018
Justin Timberlake, Singer-SongwriterGetty Images
Justin Timberlake, Singer-Songwriter
Jessica Biel und Justin TimberlakeAdriana M. Barraza/WENN.com
Jessica Biel und Justin Timberlake


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de