Am 20. April 2018 starb Avicii (✝28), einer der bekanntesten DJs der Welt – und hinterließ eine Menge unveröffentlichter Musik. Am Mittwochabend erschien das erste posthume Werk des schwedischen EDM-Künstlers, an dem Tim Bergling, wie er mit bürgerlichem Namen hieß, vor seinem vermeintlichen Suizid gearbeitet hatte. "SOS" ist ein Gute-Laune-Song, in dem jedoch eine traurige Botschaft steckt: Der Text handelt von Depressionen. "Kannst du mich hören – SOS! Hilf mir, meinen Geist zu beruhigen", heißt es in den Lyrics, die der "I Need A Dollar"-Interpret Aloe Blacc (40) singt. Eine Zeile, die Aviciis Co-Songwriter Kristoffer Fogelmark aus heutiger Sicht zu denken gibt: "Wenn ich die Songs heute höre, kann ich nicht aufhören zu denken: Fühlte er sich wirklich so in dem Moment? Hätte ich etwas tun können?", fragt er sich gegenüber der schwedischen Zeitung Dagens Nyheter.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de