Skurriles Geständnis von Moby! Der US-amerikanische Musiker wurde durch Hits wie "Why Does My Heart Feel So Bad?" zum Weltstar. Nun sorgt der Sänger allerdings für Furore: Er erklärte, dass er den heutigen US-Präsidenten Donald Trump (72) im Jahr 2001 auf einer recht langweiligen Party in der feinen New Yorker Park Avenue traf. Dort will Moby absichtlich sein Genital an dem damaligen Unternehmer gerieben haben!

"Die Feier war nicht so spannend. Sie war hauptsächlich voll mit Geschäftsmännern und Leuten aus der Immobilienbranche, insbesondere Donald Trump, der ein paar Meter entfernt stand und laut mit anderen Gästen sprach", berichtete der 53-Jährige gegenüber dem Sunday Times Magazine. Aus Langeweile habe ein Freund ihn dazu aufgefordert, an dem heutigen Politiker einen "knob-touch" auszuführen. Darunter versteht man umgangssprachlich das Berühren einer anderen Person mit dem Penis.

Moby sei augenblicklich zur Tat übergegangen: "Ich trank einen Wodka-Shot, um mich zu wappnen, holte meinen schlaffen Penis aus der Hose, lief beiläufig an Trump vorbei und versuchte, seine Jacke damit zu streifen." Er glaube, dass ihm dies schließlich auch gelungen sei. Der heutige Präsident habe von der Sache aber nichts mitbekommen. Das Geständnis stieß derweil auf gemischte Reaktionen: Viele werfen dem Musiker nun vor, sich der sexuellen Belästigung strafbar gemacht zu haben.

Donald Trump in Washington 2018Getty Images
Donald Trump in Washington 2018
Moby, "What We Started"-Filmpremiere 2017Getty Images / Joe Scarnici
Moby, "What We Started"-Filmpremiere 2017
Donald Trump bei einer Rede im Januar 2019Getty Images
Donald Trump bei einer Rede im Januar 2019
Glaubt ihr die Story?457 Stimmen
227
Ja, warum sollte er sie sonst erzählen?
230
Nein, das ist einfach zu schräg...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de