Die Met Gala und ihre Drama-Nachwirkungen: Kim Kardashian (38) war eine der Auserwählten, die eine Einladung zur diesjährigen exklusiven Gala im Metropolitan Museum of Art erhalten hatten. Am Montagabend versammelte sich einmal mehr die Crème de la Crème der Mode- und Hollywoodbranche und präsentierte ihre exzentrischen und umwerfenden Abendroben. Darunter fiel Kim mit ihrem hautengen Mugler-Dress mit XXS-Taille auf – und erntete online Kritik dafür. Jetzt verteidigt ihre Gym-Trainerin die 38-Jährige und erklärt: Kims Kurven sind nicht fake!

Melissa Alcanta, die regelmäßig mit dem Reality-Star trainiert, meldete sich nun in ihrer Instagram-Story wütend zu Wort. Der Post ist mittlerweile gelöscht worden, doch das Internet vergisst nicht so leicht. Eindringlich erklärt die Trainerin dort: "Um die Sache klarzustellen, 1. Dieses Kleid hat ein Korsett, ABER 2. Kim trainiert sich sechs Tage die verdammte Woche ihren Arsch ab." Kim stehe sehr früh auf und sei "engagiert". Vor allem richtet sie sich aber an die Hater des Stars: "Ich gebe einen Scheiß auf eure Meinung zu ihrem Körper, ob ihr denkt, sie sei fake oder nicht." Deutliche Worte von Melissa!

In besagtem Kleid stecken laut Vogue übrigens acht Monate Arbeit und es soll von Thierry Mugler höchstpersönlich entworfen worden sein. Das habe Kim dem Modeblatt selbst bei der Abendgala verraten.

Kim Kardashian, Reality-StarInstagram / kimkardashian
Kim Kardashian, Reality-Star
Kim Kardashian, Influencerin aus den USAInstagram / kimkardashian
Kim Kardashian, Influencerin aus den USA
Kanye West und Kim Kardashian in New York im Mai 2019BFA / ActionPress
Kanye West und Kim Kardashian in New York im Mai 2019
Glaubt ihr, hinter Kim Kardashians XXS-Taille steckt wirklich nur hartes Training?622 Stimmen
350
Ja, das kann schon sein.
272
Niemals, da hat sie bestimmt beim Beauty-Doc nachhelfen lassen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de