Sie will den Hinterbliebenen helfen! In den vergangenen Monaten hatte Katie Price (40) immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Zuletzt machten die Nachrichten um den riesigen Schuldenhaufen des Ex-Boxenluders die Runde. Um diesen endlich abzubezahlen und ihre Karriere wieder in Gang zu bringen, hat die britische Kultblondine jetzt einen neuen Schlachtplan entwickelt: Katie will für umgerechnet 5.790 Euro pro Auftritt auf Beerdigungen singen.

Wie ein Insider gegenüber The Sun ausplauderte, scheint die fünffache Mutter daran interessiert zu sein, ihr Sängerinnen-Standbein weiter auszubauen – und dafür zieht Katie sogar auch Beisetzungen in Betracht. Laut der Quelle wolle sie dafür 5.000 Pfund verlangen: "Sie möchte gerne kommen und ein paar ausgewählte Lieder singen." Die Hinterbliebenen sollen dabei die Liste der Songs bestimmen. Zumindest der Informant scheint von der Idee der 40-Jährigen recht angetan zu sein: "Wenn sie ein paar Leuten ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann, wieso nicht?" Katie selbst äußerte sich bisher noch nicht zu den Gerüchten.

Ihr Stimmchen hat die Reality-Darstellerin zuletzt bei der G-A-Y Porn Idol Night in einem Londoner Club zum Besten gegeben. Allerdings dürfte den meisten keinesfalls etwa ihre Gesangseinlage in Erinnerung geblieben sein: Katie entblößte auf der Bühne nicht nur ihre Brüste – sie ließ sich ihre Nippel auch von einer Dragqueen ablecken.

Katie Price in LondonGetty Images
Katie Price in London
Katie Price im Oktober 2017Getty Images
Katie Price im Oktober 2017
Katie Price und eine Drag-Queen im Mai 2019 in LondonWENN
Katie Price und eine Drag-Queen im Mai 2019 in London
Was haltet ihr von Katies angeblicher Idee, auf Beerdigungen zu singen?231 Stimmen
220
Das ist doch völlig absurd!
11
Ich finde die Idee eigentlich gar nicht schlecht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de