Es geht steil nach oben für Richard Madden (32). Der Schauspieler wurde durch seine Rolle als Robb Stark im weltweiten Serienphänomen Game of Thrones bekannt und landete mit der BBC-Serie "Bodyguard" gleich den nächsten internationalen Hit, der ihm sogar einen Golden Globe einbrachte. Mit seinem aktuellen Film "Rocketman" dürfte dem heißen Schotten wieder ein Knaller gelungen sein – auch wenn er dabei eine unangenehme Sexszene drehen musste.

Dabei zeigte Richard seinen Körper bereits früher schon splitterfasernackt und brachte mit sexy Bettgeschichten seine Fans zum Schmelzen. Im Interview mit The Sun erklärte der 32-Jährige jetzt aber, dass das nicht lustig ist: "Es macht nie Spaß, Sexszenen zu drehen, und ich tue das nur, wenn es dafür einen gewichtigen Grund gibt." Im Falle von "Rocketman", einem Elton John (72) Biopic, war das wohl so: "Das war das erste Mal, dass Elton jemals Sex mit jemandem hatte, deswegen ist es eine relevante Szene, im Sinne seiner Entwicklung."

Richard spielt in dem Film Elton Johns Manager John Reid, der nicht nur sehr umstritten, sondern auch gleichzeitig sein erster Liebhaber war. Laut The Sun wird der Film bereits jetzt als Oscarkandidat gehandelt. Könnt ihr Richards Haltung zu solchen Szenen verstehen? Stimmt in der Umfrage ab!

Richard Madden, SchauspielerGetty Images
Richard Madden, Schauspieler
Richard Madden in Los AngelesGetty Images
Richard Madden in Los Angeles
Richard Madden im Januar 2019Getty Images
Richard Madden im Januar 2019
Könnt ihr verstehen, dass Richard ungern Sex-Szenen dreht?536 Stimmen
515
Ja, das muss echt sehr unangenehm sein.
21
Nein, ich fände das das Spannendste an diesem Job.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de