Als Missandei in Game of Thrones wurde Nathalie Emmanuel (30) zum internationalen Star. Auf Instagram hat die Britin gerade erst deutlich gemacht, wie sehr sie sich mit ihrer Rolle identifiziert hatte, und wie sehr sie die Person bewundert, die sie verkörpern durfte. Nicht nur der grausame Serien-Tod von Missandei macht ihr zu schaffen, auch andere Szenen wirken ins Private hinein. Vor ihrer Sexszene mit Grauer Wurm rief Nathalie sogar ihre Mutter an!

"Ich bin ihr Baby, sie sollte auf Dinge wie diese vorbereitet sein", begründete die Schauspielerin den fürsorglichen Anruf bei ihrer Mutter, zumal es ihre erste Sexszene in einem Film überhaupt gewesen sei. Zur Episode selbst, bei der es zum Liebesspiel mit dem Eunuchen Grauer Wurm kommt, sagt Nathalie gegenüber Net-A-Porter: "Eine Menge Sex bei 'Games of Thrones' ist rein lustgetrieben, aber hier ging es um Vertrauen, Intimität und die Akzeptanz einer anderen Person als Ganzes."

Auch der grausame Tod von Missandei beschäftigt Nathalie noch immer – jedoch helfen ihr die Reaktionen der Menschen in den sozialen Medien. Sie würden zeigen, dass andere ähnlich empfinden. So heißt es in einem Kommentar zum Beispiel: "Du hättest es besser verdient. Aber es ist 'Game of Thrones'. Da gibt es keine Gerechtigkeit."

Nathalie Emmanuel, SchauspielerinGetty Images
Nathalie Emmanuel, Schauspielerin
Nathalie Emmanuel im April 2019Getty Images
Nathalie Emmanuel im April 2019
Nathalie Emmanuel, "Game of Thrones"-StarGetty Images
Nathalie Emmanuel, "Game of Thrones"-Star
Könnt ihr verstehen, dass Nathalie ihre Mutter darüber informiert hat?752 Stimmen
688
Ja klar. Die erste Sex-Szene ist bestimmt auch keine leichte Aufgabe.
64
Nein. Das hätte ich meiner Mutter vorher gar nicht erzählt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de