Neue Beweise im Missbrauchsfall um Kevin Spacey! Der amerikanische Schauspieler steht gerade wegen eines Vorfalls aus dem Jahr 2016 vor Gericht. Die Anklage: Der ehemalige “House of Cards”-Darsteller habe einen 18-Jährigen in einer Bar sexuell belästigt. Jetzt wurden dem Gericht Nachrichten des vermeintlichen Opfers vorgelegt, die er während der Begegnung mit dem 56-Jährigen an seine damalige Freundin geschickt haben soll.

Vor drei Jahren habe der Hollywood-Star den jungen Erwachsenen ohne dessen Einverständnis angefasst. Diesen Vorwurf sollen jetzt die SMS des Anklägers, die er zum Tatzeitpunkt verschickt haben will, belegen. “Er hat achtmal nach meinem Penis gegriffen”, soll der junge Mann laut den gerichtlichen Dokumenten, die TMZ veröffentlichte, damals an seine Freundin geschrieben haben. Nachrichten wie “Er hat meinen Reißverschluss heruntergezogen” und “Er hat runter in meine Hose gefasst” sollen während des Barbesuchs ebenfalls auf dem Handy seiner Partnerin gelandet sein.

In einem Gruppenchat mit Freunden habe der damals 18-Jährige außerdem immer wieder betont, dass er es “todernst” meine mit seinen Nachrichten zu dem übergriffigen Schauspieler. Kevins Verteidiger Alan Jackson ist von dem Beweismaterial allerdings ganz und gar nicht überzeugt. Bereits bevor die Unterhaltung des Anklägers mit dessen Freundin vorgelegt worden war, deutete der Anwalt an, das Opfer habe systematisch Nachrichten gelöscht, um die Ereignisse zu seinen Gunsten zu manipulieren. Dass die Textnachrichten nicht mit Zeitstempeln versehen sind, sei ebenfalls Grund zur Annahme, dass diese nicht die ganze Wahrheit darstellen.

Kevin Spacey, Filmstar
Getty Images
Kevin Spacey, Filmstar
Kevin Spacey
Getty Images
Kevin Spacey
Kevin Spacey, Schauspieler
Getty Images
Kevin Spacey, Schauspieler
Glaubt ihr, dass die SMS Kevin Spaceys Schuld beweisen?460 Stimmen
397
Nein, ohne Zeitstempel sieht es für mich einfach nach manipulierten Belegen aus.
63
Ja, solche Vorwürfe kann man sich nicht aus dem Stegreif ausdenken...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de