Ist Bonnie Strange (33) wirklich sexistisch? Diesen Vorwurf machen ihr gerade zahlreiche Social-Media-User. Der Grund: Die Moderatorin malt sich gerne mit Sonnencreme Penisse auf den Körper und das nach eigener Aussage schon seit fast zwei Jahrzehnten, weil die männlichen Geschlechtsteile so leicht zu zeichnen seien. Mit einem Foto im Netz macht die Blondine jetzt eine Kampfansage und stellt klar: Sie sei alles andere als eine Sexistin!

Auf ihrem Instagram-Account hat Bonnie am Mittwoch das besagte Bild veröffentlicht. Darauf schmiegt sie sich an eine nackte Frau, der sie einen Sonnencreme-Penis auf den Rücken gemalt hat. "Ich habe mich nie für eine Sexistin gehalten und würde mich auch eher als das absolute Gegenteil davon bezeichnen", schreibt die 33-Jährige zu dem Motiv. Mit diesem Statement reagiert sie auf vorangegangene Beschimpfungen ihrer Follower. Ab nun werde sie Penisse auf ihre Haut, auf dreckige Autofenster, auf beschlagene Spiegel und in den Sand am Strand malen: "Einfach so – just for fun."

Der Auslöser der Diskussion über Sonnencreme-Penisse ist eine aktuelle Social-Media-Kampagne des Smoothie-Herstellers True Fruits. Dieser wirbt aktuell mit einer Penis-Kritzelei für einen Pfirsich-Maracuja-Püreesaft und hat damit eine Sexismus-Debatte in Gang gesetzt.

Bonnie Strange im Januar 2019Getty Images
Bonnie Strange im Januar 2019
Bonnie Strange 2019 in BerlinActionPress / Chris Emil Janßen
Bonnie Strange 2019 in Berlin
Bonnie Strange 2018 in Berlinaction press
Bonnie Strange 2018 in Berlin
Was sagt ihr zu Bonnies Posting?570 Stimmen
475
Ich verstehe die ganze Aufregung nicht, das ist einfach nur total witzig!
95
Ich finde, das geht gar nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de