Setzt sich Heidi Klum (46) erneut über ein Schwimmverbot hinweg? Den Hochzeitstrip mit ihrem jetzigen Ehemann Tom Kaulitz (29) und ihren Freunden überschattete vor wenigen Tagen ein feuchter Zwischenfall: Weil die GNTM-Jurorin mit ihrem Gatten und einigen Gästen in der berühmten Blauen Grotte auf der Insel Capri baden ging, musste sie ein Bußgeld bezahlen! Der Grund: Das Planschen ist dort aus Sicherheitsgründen verboten. Doch hat die Blondine aus ihrem Fehltritt etwa gar nichts gelernt?

Denn auf ihrem neusten Schnappschuss auf Instagram sieht es ganz danach aus, als würde sie ihre Ordnungswidrigkeit wiederholen! Auf dem Foto zeigt sich Heidi beim Floaten in eisblauem Wasser – im Hintergrund ist eine Steinmauer mit einem kleinen Ausgang zu erkennen. Bei diesem Anblick schlagen ihre Follower Alarm: "Das ist verboten in der Blauen Grotte" oder "schlechtes Vorbild", lauten nur zwei der Kommentare. Doch mit diesem Gang ins kühle Nass verstößt die Vierfach-Mama offenbar gegen keine Regel: Mit dem Hashtag #thisisnotinthebluegrotte (zu Deutsch: Das ist nicht in der Blauen Grotte) legitimiert sie den außergewöhnlichen Ausflug.

Bereits vor einem Jahr sorgte Heidi mit ihrem Partner in Italien für Aufsehen – denn da badeten sie gemeinsam zum ersten Mal in der Blauen Grotte und dokumentierten das Vergehen auf Instagram. Diese Tat blieb jedoch ungestraft, da sie damals nicht in flagranti erwischt worden waren.

Heidi Klum, ModelInstagram / heidiklum
Heidi Klum, Model
Heidi Klum auf der Insel CapriInstagram / heidiklum
Heidi Klum auf der Insel Capri
Tom Kaulitz und Heidi KlumInstagram / heidiklum
Tom Kaulitz und Heidi Klum
Was haltet ihr von Heidis Foto?1189 Stimmen
744
Solange es nicht in der Blauen Grotte war, kann sie doch machen, was sie möchte!
445
Ich finde es trotzdem nicht cool – es bleibt gefährlich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de