Das Drama um Jeffrey Epstein (✝66) reißt nicht ab. Weil der US-Milliardär zwischen 2002 und 2005 minderjährige Mädchen missbraucht haben soll, saß er in Manhattan im Gefängnis. Im Juli 2020 sollte eigentlich der Prozess gegen den mutmaßlichen Sexualstraftäter beginnen, doch am 10. August wurde er tot in seiner Zelle aufgefunden. Derzeit wird von einem Suizid ausgegangen. Jetzt ergaben Ermittlungen gegen den Verstorbenen neue Details – ausgerechnet Prinz Andrew (59) soll in den Sex-Skandal um Epstein verwickelt gewesen sein!

Das berichten nun verschiedene britische Medien. Laut The Sun soll der Sohn von Queen Elizabeth II. (93) seinen langjährigen Freund Epstein sowie eine Gruppe junger Models im Jahr 1999 nach Balmoral Castle eingeladen haben, wo sie gemeinsam eine Nacht verbrachten. Laut kürzlich veröffentlichter Gerichtsdokumente wird Prinz Andrew außerdem vorgeworfen, im Jahr 2010 Sex mit einer jungen Frau in Epsteins Villa in Manhattan gehabt zu haben. Zudem behauptet eine weiteres minderjähriges Mädchen, dass der Brite sie im selben Zeitraum unsittlich berührt hat.

Die schweren Vorwürfe gegen den 59-Jährigen hat der britische Königspalast jedoch bereits dementiert. "Der Herzog von York ist entsetzt über die jüngsten Berichte über Jeffrey Epsteins mutmaßliche Verbrechen. Seine Königliche Hoheit bedauert die Ausbeutung eines jeden Menschen und die Andeutung, dass er angeblich an einem solchen Verhalten mitgewirkt oder es gefördert hat, ist abscheulich", hieß es in einem offiziellen Statement.

Queen Elizabeth II. und Prinz Andrew
Getty Images
Queen Elizabeth II. und Prinz Andrew
Jeffrey Epstein, US-Milliardär
Splash News
Jeffrey Epstein, US-Milliardär
Prinz Andrew, Juli 2019
Ian Forsyth/Getty Images
Prinz Andrew, Juli 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de