Bei den 71. Emmy Awards war Game of Thrones der große Gewinner: Die letzte Staffel der Fantasy-Serie gewann 12 Trophäen – unter anderem in der Königskategorie "Bestes Drama". Für die Danksagung kamen viele "Game of Thrones"-Darsteller wie unter anderem Sophie Turner (23), Maisie Williams (22) und Peter Dinklage (50) auf die Bühne – aber eine wichtige Person fehlte: Ausgerechnet Isaac Hempstead-Wright (20) alias Bran Stark war nicht dabei, sondern saß im Publikum – aber warum? "Es war ein kleiner Schock für uns alle, um ehrlich zu sein. Es sollten eigentlich die Leute, die auch individuell nominiert waren, auf die Bühne, und dann saßen wir da und dachten: 'Oh, warum sind alle anderen jetzt doch da vorne?", erklärte er im Promiflash-Interview auf der Comic Con 2019 in Berlin.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de