Sylvie Meis (41) musste ganz schön Stärke zeigen! 2009 bemerkte sie einen Knoten in ihrer Brust und ließ sich daraufhin von einem Arzt untersuchen – dann folgte schließlich die Schock-Diagnose Brustkrebs. Nach einer Operation, bei der der bösartige Tumor entfernt wurde, begann für das Model eine schwierige Zeit. Heute gilt Sylvie als geheilt und hat die dramatischen Ereignisse hinter sich gelassen. Zehn Jahre später erinnert sie sich jetzt zurück.

"Das war das schwierigste Jahr meines Lebens. Ich habe in Todesangst gelebt", berichtet die 41-Jährige in einem Bild-Interview und fügt hinzu, dass ihr eigener Dickkopf ihr damals womöglich das Leben gerettet habe. "Ich habe mich nicht wegschicken lassen und auf eine OP gepocht", erklärt sie. Denn in der spanischen Klinik, die sie damals aufsuchte, habe man sie zunächst nicht wirklich ernst genommen. Von dem schlimmen Befund ließ sich Sylvie nicht unterkriegen – sie gab die Hoffnung nie auf.

"Nach vorne schauen. Das Leben feiern. Ich habe damals unter anderem Kylie Minogue gegoogelt, ihr positives Lebensgefühl hat mich beflügelt", verrät das Model das Rezept für seine optimistische Lebenseinstellung. Heute lässt sich Sylvie jedes halbe Jahr beim Arzt durchchecken und versucht, mit ihrer Kämpfer-Geschichte anderen Betroffenen Mut zu machen.

Sylvie Meis im März 2019Getty Images
Sylvie Meis im März 2019
Sylvie van der Vaart beim SemperOpernball, Februar 2019Actionpress/ Gulotta,Francesco
Sylvie van der Vaart beim SemperOpernball, Februar 2019
Sylvie Meis 2017 in KölnGetty Images
Sylvie Meis 2017 in Köln


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de