Wie Mischa Mayer rückblickend seine kleine Sexpanne beurteilt? An Tag neun auf Love Island erhielten der liebeswütige Ludwigshafener und seine Kuppel-Kollegin Ricarda Raatz die Chance auf ein schlüpfriges Schäferstündchen in der Privatsuite. Mehr als leidenschaftliche Küsse im Schaumbad und wildes Gefummel zwischen den Laken passierte aber nicht – der Grund: Mischas kleiner Muskelmann wollte einfach nicht! Im Interview mit Promiflash nahm der Brandschutzmonteur jetzt Stellung zu dem kleinen Malheur.

"In der Privatsuite hast du drei Kameras, die nur auf dich fokussiert sind. Das war schon ein unangenehmes Gefühl und deshalb wollten Ricarda und ich da nichts überstürzen", meinte der 27-Jährige im Promiflash-Gespräch. "Sex ist ja auch ein Austausch von Gefühlen. Das will man ja auch so gut wie möglich durchleben und das hätten wir dort nicht machen können", fügte der Fitness-Fan hinzu.

Eigentlich hatte Mischa geschworen, sich keine einzige "Love Island"-Folge anzuschauen, "weil ich nicht unbedingt sehen will, was ich da alles so drin getrieben habe", begründete er. Aber er habe sich von seinen Mitbewohnern überreden lassen. "Ich werde mir die Staffel komplett von Anfang bis Ende anschauen", lautete sein aktualisierter Entschluss.

Mischa und Ricarda bei "Love Island" 2019RTL II/Magdalena Possert
Mischa und Ricarda bei "Love Island" 2019
Mischa und Ricarda, "Love Island"-KandidatenRTL II/Magdalena Possert
Mischa und Ricarda, "Love Island"-Kandidaten
Mischa Mayer, "Love Island"-TeilnehmerRTL II
Mischa Mayer, "Love Island"-Teilnehmer
Wie geht Mischa eurer Meinung nach mit der Situation um?1325 Stimmen
1086
Ich finde es gut, dass er die Folgen trotzdem anschauen wird.
239
Ich finde es echt unangenehm und würde die Folgen an seiner Stelle nicht anschauen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de