Dieser Seitenhieb hat üble Konsequenzen für Willi Herren (44)! Am Wochenende trat der Ballermann-Star beim Event "Olé auf Schalke" auf. Auf Mallorca hatte der Musiker bereits verboten bekommen, während seiner Performance über seinen Kollegen Michael Wendler (47) zu scherzen – in Deutschland nahm er nun dessen Partnerin Laura Müller aufs Korn. Seinen Gaucho-Klassiker textete der 44-Jährige kurzerhand in "So geht die Laura, die Laura, die geht so" um. Die Konsequenz: Veranstalter Markus Krampe ließ den Auftritt nach nur zwei Songs abbrechen! Im Promiflash-Interview gibt sich Willi von dieser drastischen Maßnahme sichtlich enttäuscht: "Angeblich wurde meinem Management vorab mitgeteilt, dass ich einen derartigen Spaß unterlassen soll. Das stimmt nicht. Sonst hätte ich es doch gelassen. Zumal ich in der Aktion nichts Böses, Beleidigendes oder Aggressives erkennen kann", stellt er klar. In Zukunft wolle Willi bei Auftritten auf die Erwähnung der beiden Namen verzichten.

Willi Herren: Das steckt hinter Bühnen-Verweis wegen Laura!Chris Emil Janßen & Revierfoto / ActionPress


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de