Ist er etwa doch schuldig? Rapper Mally Mall (42), der durch die Nennung seines Namens in Drakes (33) Song "The Motto" plötzlich in aller Munde war, wurde zu Beginn des Jahres sexueller Missbrauch, Sex-Handel und Tier-Schmuggel vorgeworfen. Damals beteuerte er noch lauthals seine Unschuld. Mittlerweile scheinen die Beweise so aussagekräftig zu sein, dass sich der Produzent jetzt doch schuldig bekennt!

Die Bundesanwaltschaft in Nevada erklärt gegenüber 3 News Las Vegas, dass der 42-Jährige zugab, einen Prostitutionsring betrieben zu haben. Er habe seine Unternehmen, die er zwischen 2002 und 2014 im Clark County in Nevada geführt haben soll, verschleiert, indem er sie als legale Begleitservices anmeldete. Aufgeflogen sei das Ganze dadurch, da Mallys Kreditkarte für Flug- und Reisekosten der Frauen genutzt wurde, die er beschäftigt haben soll. Außerdem habe er angeblich verschiedene Websites bezahlt, um dort für die Frauen zu werben.

Laut der Plädoyer-Vereinbarung soll Mally eingeräumt haben, vermehrt Frauen zur Prostitution überredet und verführt zu haben. Für welche Taten er nun womöglich schuldig gesprochen wird, wird erst nächstes Jahr entschieden. Die Anhörung zu dem Fall findet am 21. Januar 2020 statt.

Mally Mall, Oktober 2019
Splash News
Mally Mall, Oktober 2019
Mally Mall im Chateau Nightclub in Las Vegas
Judy Eddy/WENN
Mally Mall im Chateau Nightclub in Las Vegas
Mally Mall auf seiner Geburtstagsparty in West Hollywood
Winston Burris/WENN
Mally Mall auf seiner Geburtstagsparty in West Hollywood
Denkt ihr, Mally Mall wird in den Knast wandern?226 Stimmen
209
Auf jeden Fall! Wäre schlimm, wenn nicht!
17
Er wird sicher mit einer milderen Strafe davonkommen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de