Für viele Fans war es die Schocknachricht schlechthin: 2012 betrog Kristen Stewart ihren damaligen Freund Robert Pattinson (33). Die heute 29-Jährige hatte eine Affäre mit dem "Snow White and The Huntsman"-Produzenten Rupert Sanders (48), den sie während der Dreharbeiten zum Film kennengelernt hatte. Kurze Zeit später wurden beide küssend erwischt. Nun klärte die Schauspielerin allerdings auf, dass es bei dem Techtelmechtel nie über Lippenbekenntnisse hinausgegangen sei – die beiden seien nie intim miteinander geworden.

Am Dienstag verriet der Twilight-Star in der Howard Stern Show ein pikantes Detail des Fremdgeh-Skandals, das wohl viele überraschte: "Ich habe nicht mit ihm geschlafen. Wir haben uns nur geküsst." In der Talkshow wurde die TV-Bekanntheit gefragt, warum sie diesen Fakt für sich behalten habe. "Na ja, wer hätte mir geglaubt? Es spielt keine Rolle. Du machst mit einem Kerl in der Öffentlichkeit rum und es sieht definitiv so aus, als hättest du Sex mit ihm gehabt", plauderte Kristen.

Kurzzeitig habe unter dieser Liebelei sogar ihre Schauspielkarriere gelitten. Nach dem ersten Teil gehörte sie bei der Fortsetzung "The Huntsman & The Ice Queen" nicht mehr zur Besetzung. "Sie haben mich nicht für den Film eingesetzt, weil ich diesen Skandal ausgelöst habe. Und sie hatten Angst, das Thema zu berühren", beteuerte sie.

Kristen Stewart und Robert PattinsonGetty Images
Kristen Stewart und Robert Pattinson
Rupert Sanders, ProduzentGetty Images
Rupert Sanders, Produzent
Kristen StewartGetty Images
Kristen Stewart
Hättet ihr gedacht, dass Kristen mit ihrer Affäre keinen Sex hatte?1731 Stimmen
798
Ja, das kann doch gut möglich sein.
933
Nein, ich dachte es lief mehr als nur Küsse.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de