Schockierende Beichte von Jessica Simpson (39)! Im Februar wird die Autobiografie der Sängerin und Schauspielerin mit dem Titel "Open Book" erscheinen. Der Name könnte treffender nicht lauten – in ihren Memoiren spricht sie nicht nur über ihren Erfolg, sondern verarbeitet darin auch ihre persönlichsten Kämpfe. Denn Jessica verbirgt hinter ihrem strahlenden Lächeln ein dunkles Geheimnis: Sie wurde als Kind missbraucht und geriet infolgedessen in eine Alkohol- und Tablettenabhängigkeit!

People veröffentlichte schon jetzt Auszüge aus Jessicas Werk. Darin schreibt sie, im Alter von sechs Jahren missbraucht worden zu sein: "Ich habe mit der Tochter von einem Freund der Familie zusammen im Bett geschlafen. Es begann damit mit Rücken kitzeln und ging dann in Dinge über, die extrem unangenehm waren." Erst mit zwölf habe sie sich ihren Eltern anvertraut, die das Thema jedoch unter den Teppich gekehrt hätten. Um mit der seelischen Belastung fertig zu werden, habe die dreifache Mutter dann irgendwann angefangen, Alkohol und Tabletten im Übermaß zu konsumieren.

"Ich war drauf und dran, mich mit dem Trinken und den Pillen umzubringen", gesteht die 39-Jährige weiter. Den Höhepunkt habe ihre Sucht bei einer Halloween-Party im Jahr 2017 erreicht. Damals sei Jessica bewusst geworden, dass sie aufhören und sich professionelle Hilfe suchen müsse. Daraufhin habe sie sich in Therapie begeben und sei bis heute trocken: "Den Alkohol aufzugeben, war leicht. Ich war wütend auf die Flasche und wie sie es mir ermöglichte, selbstgefällig und gefühllos zu sein."

Jessica Simpson, Januar 2020
Instagram / jessicasimpson
Jessica Simpson, Januar 2020
Jessica Simpson, Oktober 2018
Getty Images
Jessica Simpson, Oktober 2018
Jessica Simpson bei einem Event in Los Angeles, 2018
Getty Images
Jessica Simpson bei einem Event in Los Angeles, 2018
Werdet ihr Jessicas Autobiografie lesen?388 Stimmen
95
Auf jeden Fall, sie hat so viel durchgemacht.
293
Nein, ich denke eher nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de