Miguel Pablo will seine YouTube-Karriere retten! Der 22-Jährige musste zuletzt einen Mega-Shitstorm verkraften, weil er sich für Klicks als homosexuell geoutet hatte. Eigentlich ist Miguel nicht schwul und wollte testen, wie tolerant die User der Videoplattform drauf sind. Seitdem kommt der Paderborner auf keinen grünen Zweig mehr: Alle seine Videos werden mehr gedislikt als gelikt und er verlor über 13.000 Follower. Nun zeigt er in einem YouTube-Video erneut Reue: "Ich entschuldige mich bei der ganzen LGBT-Community. Ich entschuldige mich bei jedem, den ich damit verletzt habe. Bei jedem, der sexuell anders orientiert ist. Es tut mir leid. Ich habe einen Riesenfehler gemacht."


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de