Ist Richard Lugners (87) Sex-Geschwafel schuld am Opernball-Korb? Bereits seit Jahren zeigt sich der Unternehmer mit internationalen Promi-Damen an seiner Seite beim berühmten Wiener Opernball. Nachdem Lugner bereits angekündigt hatte, in diesem Jahr mit US-Skistar Lindsey Vonn (35) über die Tanzfläche schweben zu wollen, hat die Blondine ihn nun bitter enttäuscht. Lindsey erklärte im Netz, dass sie nicht Teil des Mega-Events sein wird. Jetzt scheint auch der Grund für ihre Absage geklärt: Die Skisportlerin soll sich wegen Richards anzüglicher Kommentare diskriminiert gefühlt haben.

Freunde der Sportlerin sollen nun gegenüber dem Kurier offenbart haben, dass Lindsey sich nach der offiziellen Einladung wie eine Lugner-Trophäe vorgekommen sei. Während einer Pressekonferenz soll der Baulöwe gegenüber den Medien erklärt haben: "Sie hat Bücher geschrieben und in einem ist sie auf der ersten Seite gleich nackt. Aber man sieht den Busen nicht. Aber trotzdem, nachdem ich ein Wüstling bin, zeig ich euch das Bild, wo sie nackt ist, weil mir das immer gefällt. Der Lugner wildert im Gemüsegarten von den schönen Frauen“, so sein Ansinnen in Bezug auf seinen eingeladenen Gast.

Der 87-Jährige selbst hatte zuletzt allerdings andere Gründe für die unverhoffte Abfuhr angegeben. "Wir haben rechtliche Probleme – die müssen wir lösen", erklärte er der Kronen Zeitung. Zu diesem Zeitpunkt schien er noch die Hoffnung zu hegen, am 20. Februar doch noch mit der Ex-Skirennläuferin auftauchen zu können.

Unternehmer Richard Lugner
Getty Images
Unternehmer Richard Lugner
Ex-Skirennläuferin Lindsey Vonn
Getty Images
Ex-Skirennläuferin Lindsey Vonn
Richard Lugner 2014
Getty Images
Richard Lugner 2014
Glaubt ihr, dass Richards sexistisches Gerede Grund für die Absage war?1128 Stimmen
1085
Ja, das kann ich mir sehr gut vorstellen...
43
Nein, das ist doch kein Grund.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de