Skurrile Klage in den USA: Vergangenen Sonntag wurde zum 54. Mal der Super Bowl ausgetragen. Neben dem eigentlichen Football-Spiel sind auch die Halbzeit-Shows jedes Jahr ein absolutes Highlight. Dieses Jahr heizten Jennifer Lopez (50) und Shakira (43) den Fans ordentlich ein. Denn die Latinas präsentierten während ihrer Gesangseinlage in knapper Kleidung ihre knackigen Kurven. Doch nicht alle schien dieser Anblick zu begeistern: Ein Zuschauer hat deshalb gedroht, die NFL jetzt auf 788 Billionen Euro zu verklagen!

In einem siebenminütigen Facebook-Video kündigt der christliche Aktivist Dave Daubenmire an, die Nationale Football Liga und den Sponsoren "Pepsi" auf rund 800 Billionen Euro verklagen zu wollen. Ja, richtig gehört. Das ist eine Zahl mit zwölf Nullen! Der Grund seien die freizügigen Outfits der Künstlerinnen während der Halbzeit-Show, die Daubenmire "Pornografische Inhalte in sein Haus geleitet" hätten. Der radikal-konservative Christ fühlte sich dadurch gezwungen, sich "in den Schritt zu fassen". Außerdem hätte eine Warnung vor der Show ausgesprochen werden müssen, findet der Kläger. "Gab es irgendeine Vorwarnung, dass dein zwölfjähriger Sohn, dessen Hormone sich gerade erst entwickeln, gleich sexuell erregt würde?", fragt der Aktivist in seinem Video.

Aber nicht nur J.Lo und Shakira sehen sich mit solch fragwürdigen Anschuldigungen konfrontiert. Auch Beyoncé (38) wurde in der Vergangenheit von ihrer ehemaligen Schlagzeugerin verklagt: Sie soll angeblich schwarze Magie genutzt haben. Und mit dieser soll sie das Katzenbaby ihrer Drummerin getötet haben!

Shakira während ihrer Halftime-Show beim Super Bowl 2020
Kevin Winter/Getty Images
Shakira während ihrer Halftime-Show beim Super Bowl 2020
Shakira und Jennifer Lopez bei der Halbzeitshow des Super Bowls
Getty Images
Shakira und Jennifer Lopez bei der Halbzeitshow des Super Bowls
Beyoncé, Sängerin
Getty Images
Beyoncé, Sängerin
Denkt ihr, der Kläger kommt mit der Klage durch?8104 Stimmen
5750
Niemals! Darauf wird sich kein Gericht einlassen.
2354
Ich kann mir vorstellen, dass er einen Teil-Erfolg haben wird. In Amerika ist alles möglich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de