Porno-Panne im Königshaus! Anfang des Jahres traten Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) von ihren royalen Pflichten zurück. Viele ihrer bisherigen Wohltätigkeitsprojekte betreuen die Kanada-Auswanderer aber weiterhin. Eines davon ist die walisische Charity-Organisation Dolen Cymru. Auf der offiziellen Website der beiden Royals sollte diese Organisation jetzt eigentlich vorgestellt werden – doch dabei gab es einen peinlichen Patzer: Der entsprechende Link führte auf eine chinesische Pornoseite anstatt auf Harrys Projekt!

Die Seite royal.uk listet die verschiedenen Organisationen auf, für die sich die Königsfamilie engagiert. Dazu gehört auch Dolen Cymru, für die Harry 2007 die Schirmherrschaft übernahm. Wer sich für dieses Projekt interessiert, wird aktuell von der britischen Webseite jedoch auf eine chinesische Pornoseite mit Live-Sex-Shows weitergeleitet. Zu dieser Netz-Panne äußerte sich das Königshaus bisher noch nicht.

Dolen Cymru ist ein Projekt, das unter anderem Lehrer und Ärzte aus Wales und aus dem afrikanischen Lesotho zusammenbringt, um Erfahrungen auszutauschen. Bei einem Besuch in Lesotho kam Harry 2004 zum ersten Mal mit Mitgliedern der Organisation in Kontakt.

Prinz Harry und Herzogin Meghan im Oktober 2019
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Oktober 2019
Prinz Harry im Januar 2020
Getty Images
Prinz Harry im Januar 2020
Prinz Harry in Lesotho, 2008
Getty Images
Prinz Harry in Lesotho, 2008
Was sagt ihr zu der Porno-Panne auf der Royal-Website?401 Stimmen
298
Total peinlich!
103
Naja, so etwas kann mal passieren...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de