In dieser Familie sorgt eigentlich Regisseur Steven Spielberg (73) mit seiner Arbeit für Schlagzeilen. Doch diesmal ist es Tochter Mikaela (23), die im Mittelpunkt der Medienberichterstattung steht. Der Spross ist eines von sechs Kindern des mehrfachen Oscar-Gewinners und will nun selbst ins Rampenlicht. Eine große Rolle in einem Hollywood-Streifen soll es aber nicht sein. Stattdessen bevorzugt sie freizügige Aufnahmen für die Erotikbranche!

Vor Kurzem gestand die 23-Jährige ihren Adoptiveltern, dass sie gerne Pornos drehen würde. Wie Mikaela The Sun anschließend erzählte, hätten die beiden "fasziniert, aber nicht wütend" reagiert. Immerhin sei es dem Promi-Sprössling wichtig, endlich auch einen Job zu haben, der ihm gefällt. "Ich war schon immer eine sehr freizügige Person", offenbarte Mikaela. "Ich habe realisiert, dass es nichts Peinliches ist, von dieser Industrie fasziniert zu sein." Ihr Hauptziel sei es, von ihren Eltern finanziell unabhängig zu werden, weil sie sich mit der derzeitigen Situation nicht wohlfühle.

"Ich habe meine selbst produzierte Karriere in der Erwachsenenunterhaltung erst gestartet", erklärte Mikaela weiter. Lange hätte sie sich in ihrem Körper unwohl gefühlt, nun wolle sie aus diesem jedoch Kapital schlagen. Ihr Verlobter, Profi-Dart-Spieler Chuck Pankow, unterstütze sie dabei.

Steven Spielberg und Ehefrau Kate Capshaw 2018
ActionPress/SIPA PRESS
Steven Spielberg und Ehefrau Kate Capshaw 2018
Mikaela Spielberg mit ihrem Verlobten Chuck Pankow
Instagram / peacemakerdarts
Mikaela Spielberg mit ihrem Verlobten Chuck Pankow
Steven Spielberg bei der Premiere von "Ready Player One"
Getty Images
Steven Spielberg bei der Premiere von "Ready Player One"
Was haltet ihr davon, dass ein Promi-Spross Pornos drehen will?1635 Stimmen
523
Wenn es ihr gefällt, soll sie es doch machen!
553
Ist mir eigentlich egal.
559
Das geht gar nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de