Wegen einer weltweiten Pandemie ihr Konzert absagen? Das kommt für Katja Krasavice (23) überhaupt nicht in die Tüte! Die Erotik-Sängerin ist aktuell auf ihrer "Boss Bitch"-Tour und sollte heute Abend in München auf der Bühne stehen. Doch daraus wäre beinahe nichts geworden: Eigentlich sollen in Bayern nämlich aufgrund des Coronavirus Großveranstaltungen ab 1.000 Personen ausfallen – Katja drohte also ein geplatzter Gig. Doch das Porno-Sternchen hat einen Weg gefunden, Corona auszutricksen.

"Ich bin in München, ich bin schon ready, aber wir dürfen eigentlich nicht spielen wegen diesem Bastard Coronavirus", teilt Katja kürzlich in ihrer Instagram-Story mit. Die Zuschauerzahl ihres Auftritts liege über der 1.000er-Marke. Für gewöhnlich bedeutet das den Gnadenschuss für die Veranstaltung. "Aber ich verarsche heute offiziell das Coronavirus", schmunzelt die "Doggy"-Interpretin weiter. "Ich werde heute zwei Shows an einem Abend spielen, einmal mit der Größe, die man darf und dann noch mal mit der Größe, die man darf."

Auf diese Weise müsse nichts abgeblasen werden. "Kommt vorbei, die Show findet statt, nur halt ein bisschen anders. Aber besser als gar nichts." Ein straffes Programm, das nun schon um 18.30 Uhr startet. Die zweite Performance legt Katja dann um 21 Uhr nach.

Katja Krasavice, YouTuberin
Instagram / katjakrasavice
Katja Krasavice, YouTuberin
Katja Krasavice, YouTuberin
Instagram / katjakrasavice
Katja Krasavice, YouTuberin
Katja Krasavice bei "The Dome" 2018
United Archives GmbH
Katja Krasavice bei "The Dome" 2018
Was haltet ihr von Katjas Aktion?784 Stimmen
437
Richtig cool!
347
Ich finde es trotzdem sehr riskant.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de