Hat Bastian Yotta (43) einen Hund gequält? Diese heftige Anschuldigung steht zurzeit gegen den Reality-Star im Raum. Der Ex-Dschungelcamper machte gerade erst mit einem Internetvideo Negativschlagzeilen, in dem er sich angeblich abfällig über Frauen äußert. Jetzt kursiert im Netz ein weiterer Clip. Yotta soll sich darin gefilmt haben, wie er einen Dackel misshandelt. Nun wehrt sich Bastian gegen die Anschuldigungen, ein Tierquäler zu sein!

In dem kurzen Video sieht man, wie ein Dackel immer wieder getreten und mit Steinen beworfen wird. Der 43-Jährigen selbst ist dabei zwar nicht zu sehen, die Stimme auf der Aufnahme soll allerdings seine sein. In seiner Instagram-Story bezieht Bastian dazu jetzt Stellung: "Menschen ändern sich. Und ich habe nie einen Hehl daraus gemacht, dass ich ein Arschloch war. [...] Wer mich kennt, weiß das. Ich liebe Tiere über alles. Ganz ehrlich? Manchmal sogar mehr als Menschen." Immer wieder betont er in seiner Story, wie liebevoll er sich um seine beiden eigenen Hunde gekümmert hat.

Das verstörende Video soll Bastian Gillmeier – wie Yotta mit bürgerlichem Namen heißt – 2008 selbst aufgenommen und an seinen damaligen Mitbewohner verschickt haben. Bei dem Hund handele es sich laut Bild um Bastians ehemaligen Nachbarshund Wastl, den der TV-Star angeblich häufiger schikaniert haben soll.

Bastian Yotta, Reality-TV-Star
Instagram / yotta_coaching
Bastian Yotta, Reality-TV-Star
Bastian Yotta, Reality-TV-Star
Instagram / yotta_university
Bastian Yotta, Reality-TV-Star
Bastian Yotta, Influencer
Instagram / yotta_university
Bastian Yotta, Influencer


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de